teilnahmebedingungen

Das 1. Serienfestival Basel findet vom 9. bis 10. Oktober 2021 in Basel statt. Der Verein Serienfestival Basel organisiert den zugehörigen Wettbewerb ‹Cliffhanger 2021›, der die Miniaturisierung des seriellen Erzählens erkundet.


Die Anmeldefrist für den Wettbewerb 2021 ist abgelaufen!

Was sind ‹Cliffhanger›?

Ein ‹Cliffhanger› (mit Anführungszeichen) ist eine audiovisuelle Serie, deren Gesamtzeit höchstens 35 Minuten beträgt und die aus mindestens 5 Episoden besteht.

Eine Serie mit 5 Episoden, die je 7 Minuten dauern, ist ein ‹Cliffhanger›. Eine Serie mit 3 Episoden, die je 11 Minuten dauern, hingegen nicht (zu wenige Episoden) und eine Serie mit 9 Episoden zu je 4 Minuten ebenfalls nicht (Überschreitung der maximalen Gesamtzeit von 35 Minuten).

Untertitelung

Nicht deutschsprachige Beiträge sind mit deutschen Untertiteln zu versehen. Deutschsprachige Beiträge hingegen müssen nicht untertitelt werden.

Was sind gültige Wettbewerbsbeiträge?

Es gibt keine thematischen Vorgaben und keine Einschränkungen bezüglich Genres. Für jede der im Folgenden beschriebenen drei Wettbewerbskategorien ist ein Abstract von höchstens 1000 Zeichen einzureichen, das den Handlungsablauf des Cliffhangers skizziert.

Kategorie 1. Zu einem Wettbewerbsbeitrag der ersten Kategorie gehören ein vollständiger ‹Cliffhanger›, ein Trailer von höchstens 20 Sekunden Dauer und zwei oder drei Standbilder.

Kategorie 2. Ein Wettbewerbsbeitrag der zweiten Kategorie beinhaltet zwei aufeinanderfolgende Episoden eines ‹Cliffhanger›, einen Trailer von höchstens 20 Sekunden Dauer, zwei bis drei Standbilder, und eine ausführlichen schriftliche Dokumentation des Gesamtprojekts (4 bis 10 Seiten inkl. Bildmaterial).

Kategorie 3. Im Unterschied zu den ersten beiden Kategorien sind in dieser Kategorie keine fertigen Episoden einzureichen. Wettbewerbsbeiträge der dritten Kategorie sind frei gestaltete Videobeiträge zu einem neuen ‹Cliffhanger›-Serienprojekt. Dieser Videobeitrag darf nicht länger als 9 Minuten dauern. Stichworte: Motivation, Geschichte, Dramaturgie, Casting, Umsetzung, Arbeitsprozesse, Proben, Finanzierung etc.

Das gleiche Cliffhanger-Projekt darf nicht gleichzeitig in mehreren Kategorien eingereicht werden. Beiträge und Projekte der Kategorien 2 und 3 dürfen bei einer allfälligen weiteren Durchführung des Serienwettbewerbs in der Kategorie 1 eingereicht werden, wenn die betreffenden Cliffhanger dann fertig vorliegen.

Videoformate

Eingabe in einem gängigen Videoformat (vorzugsweise .mov oder .mp4).

Registrierung/Einreichung der Wettbewerbsbeiträge

Die Registrierung sowie die Einreichung der Begleitmaterialien erfolgt auf elektronischem Weg. Die Eingabe der Videodateien kann elektronisch oder per Memory-Stick/Speicherkarte erfolgen. Aktuelle Hinweise zur Abwicklung des Wettbewerbs sind auf der Website des Serienfestivals Basel zu finden.

Eingereichtes Material, das die Wettbewerbsbedingungen nicht erfüllt, wird nicht in den Wettbewerb aufgenommen und retourniert bzw. gelöscht. Elektronisch übermittelte Videodateien werden in diesem Fall umgehend vernichtet und die Teilnehmenden werden darüber informiert.

Werbung

Das Organisationskomitee des Serienfestivals Basel darf die eingereichten Trailer, Standbilder und Abstracts zu Werbezwecken für das Serienfestival Basel 2021 frei verwenden. Dazu gehört insbesondere die Publikation im Festivalprogramm, in Printmedien und Kinos sowie im Internet (auf der Facebook-Seite und auf der Website des Serienfestivals Basel). Das Organisationskomitee darf ferner einen beliebigen, 10 Sekunden dauernden Ausschnitt aus dem eingereichten ‹Cliffhanger› auswählen und im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit verwenden. Dieser Ausschnitt wird nach der Austragung des Wettbewerbs archiviert und nicht mehr öffentlich gezeigt.

Urheberrechte, Vorführrechte und Archivierung

Mit dem Einsenden ihres Wettbewerbsbeitrages bestätigen die Teilnehmenden, dass mit der Vorführung ihres ‹Cliffhanger› am Serienfestival Basel keinerlei Urheberrechte verletzt werden. Der Verein Serienfestival Basel übernimmt keine Haftung für allfällige Urheberrecht- und Copyright-Verletzungen.

Aus vorführungstechnischen Gründen werden die in den Wettbewerb aufgenommenen Video- und Audio-Dateien auf andere Datenträger kopiert. Das Organisationskomitee des Serienfestivals Basel verpflichtet sich, die zur Verfügung gestellten ‹Cliffhanger› ausschliesslich am Serienfestival 2021 öffentlich vorzuführen. Das Vorführrecht der ‹Cliffhanger› bleibt bei den Wettbewerbsteilnehmer*innen.

Hingegen darf das Organisationskomitee die eingereichten Trailer und Standbilder über das Serienfestival 2021 hinaus frei verwenden, so zum Beispiel bei der Werbung für spätere ‹Episoden› des Basler Serienprojekts, wenn die Teilnehmer*innen damit einverstanden sind.

Das Organisationskomitee archiviert die Wettbewerbsbeiträge. Auf Wunsch der Wettbewerbsteilnehmer*innen werden alle eingereichten Video-Dateien gelöscht. Das Serienfestival Basel darf nach der Austragung des Wettbewerbs nicht gegen den Wunsch der Wettbewerbsteilnehmer*innen Werbung machen.

Das Serienfestival ist bedacht, im Interesse der Serienmacher*innen und Rechteinhaber zu handeln und leitet insbesondere Medienanfragen direkt an die Serienmacher*innen weiter.

Wettbewerbspreise

Eine Auswahlkommission wählt unter den eingegangenen Beiträgen ungefähr ein Dutzend aus. Die Beiträge dieser Shortlist werden von einer Jury beurteilt und am Serienfestival gezeigt. Die Jury und das Publikum vergeben Preise in einer Gesamtsumme von höchstens 3000 Franken. Die Entscheide der Auswahlkommission und der Jury- sind nicht anfechtbar.

Weitere Bestimmungen

Mit der Registrierung und Einreichung von Wettbewerbsbeiträgen bestätigen die Teilnehmer*innen, dass sie das Reglement gelesen haben und akzeptieren.

Für die Anwendung des Reglements ist die Festivalleitung des Serienfestivals Basel zuständig.

Basel, 15. Mai 2021. Aktualisiert 26. Juni 2021.

The German text is legally authoritative. Place of jurisdiction is Basel, Switzerland
(Translation 17.05.2021 | mz)